Sex im Freien: Der ultimative Ratgeber

Sex im Freien: Der ultimative Ratgeber

Vielleicht hast du schon mal überlegt, deine*n Partner*in unter freiem Himmel zu verführen, bist dir aber nicht ganz sicher, wie er oder sie reagieren würde. Sex im Freien ist nicht jedermanns Sache aber definitiv etwas, was jeder mal probieren sollte, wenn du uns fragst. Die Natur bietet zahlreiche schöne Orte für ein spontanes Schäferstündchen, das sowohl im buchstäblichen wie auch im übertragenen Sinne frischen Wind in die Beziehung bringen kann. Lese hier mit und erfahre alles, was du über Outdoor-Sex wissen musst!

Beachte, dass der Artikel Affiliate-Links enthält.

Sex im Freien. Warum spricht uns das Konzept so an? Sex auf dem harten Boden zwischen piekenden Disteln beziehungsweise winzigen Strandmuscheln kann unmöglich besser als Sex im weichen, warmen Doppeltbett sein. Oder?

Klar, Sex im Freien hat gewisse Nachteile; Dreck, Steine und Disteln, unerwünschte Zuschauer, Insekten und so weiter kann den Spaß leicht verderben. Wenn es aber trotzdem beliebt ist, es unter freiem Himmel wie die wilden Kaninchen zu treiben, hängt es vermutlich mit dem Risiko zusammen, erwischt zu werden. Der Reiz, der dadurch entsteht, ist im Doppeltbett nicht vorhanden und sorgt für Nervenkitzel, damit man den Outdoor-Sex noch intensiver erlebt.

Außerdem sorgt Sex im Freien für Abwechslung und verhindert Langeweile im Bett. Vielleicht möchtest du dich auch wieder wie ein frisch verliebter Teenager fühlen? Oft müsst ihr tatsächlich nur die Umgebung wechseln, um neuen Schwung ins Liebesleben zu bringen – und hier bietet die Natur zahlreiche Möglichkeiten.

Doch bevor ihr euch im Park hinter einem Busch, am Strand zwischen den Dünen oder beim Spaziergang im Wald auf einander stürzt, gibt es noch eine Frage, die wir vorher abklären sollten und über die, ihr euch im Klaren sein solltet.

Ist Sex im Freien strafbar?

Die kurze Antwort ist Ja, Sex im Freien kann strafbar sein. Die etwas längere Antwort, dass Outdoor-Sex rechtlich unter „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ fällt. Laut Strafgesetzbuch §183a droht eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr, wenn ihr dabei erwischt werdet, es in der Öffentlichkeit zu treiben.

Wenn sich jemand beschwert, könnt ihr also im schlimmsten Fall Knast landen. Deshalb ist es nicht gleichgültig, wo im Freien ihr Sex habt, sondern, wichtig ist, dass ihr keine anderen Menschen dabei stört beziehungsweise nicht erwischt werdet.

So weit so gut. Du bist dir über die potentiellen Folgen im Klaren und hast ein paar gute Argumente auf Lager, wenn dein*e Partner*in nicht sofort an Bord ist. Jetzt stellt sich nur noch die Frage:

Wie spreche ich es an?

Es ist sehr unterschiedlich von Paar zu Paar, wie frei und offen man über sexuelle Vorlieben, Präferenzen und Wünsche reden kann. Wenn ihr eins der glücklichen Paare seid, die keine Probleme damit haben, kannst du diesen Punkt überspringen und unten weiterlesen.

Wenn du weißt, dass dein*e Partner*in dafür offen wäre, kannst du auch überlegen, ihn/sie beim nächsten Waldspaziergang zu verführen. Auch wenn du Zweifel hast, lohnt es sich oftmals, es zu versuchen, wenn sich die Gelegenheit bietet – es sind eben nicht alle Menschen, die ihre sexuellen Wünsche in Worte fassen können oder möchten. Hat er/sie keine Lust, merkst du es recht schnell.

Wenn die Beziehung dagegen relativ neu ist und ihr das Thema Fantasien und sexuelle Vorlieben noch nicht besprochen habt, lautet unser bester Rat: Tut es! Dabei solltest du deine heimlichen Fantasien und Vorlieben natürlich nicht einfach über das Mittagessen ausplappern, sondern, wähle deinen Zeitpunkt mit Bedacht. Wenn ihr abends im Bett liegt, kannst du zum Beispiel fragen, ob er/sie irgendwelche Fantasien oder sexuelle Vorlieben habe. Sprich dann offen über deinen Wunsch, es mal draußen zu machen und beachte seine beziehungsweise ihre Reaktion. Sieht er/sie eher ängstlich oder neugierig aus?

Was hast du schließlich zu verlieren? Im schlimmsten Fall hat er/sie keine Lust, darüber zu reden, und wechselt das Thema. Unterlasse dann, zu drängen, und versuche, das Thema zu einem späteren Zeitpunkt anzusprechen.

Sex im Freien: Die besten Orte

Dein*e Partner*in ist dabei? Gut! Vielleicht hast du bereits einen Ort im Kopf, der sich perfekt zum Outdoor-Sex eignet. Wenn nicht, dann lese hier mit, indem wir dir unsere Top 7 über Orte für Outdoor-Sex darstellen.

Die Reihenfolge ist beliebig und die Liste natürlich nicht vollkommen – in Sachen Sex sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt, da wir alle unterschiedliche Präferenzen haben. Außerdem gibt es weit mehr Orte, die sich zum Sex im Freien eigenen, als wir hier erwähnen können.

1) Sex auf dem Balkon bzw. im Garten

Ihr müsst nicht unbedingt in den dunklen Wald fahren, um Sex unter freiem Himmel zu haben, sondern Sex auf dem Balkon oder im Garten kann sehr reizvoll und erregend sein, nicht zuletzt wegen dem Reiz, erwischt zu werden. 

Sex auf dem Balkon ist ebenfalls ein perfekter Kompromiss, wenn die Natur doch zu authentisch und öffentlich wird.

Hier seid ihr immer noch unter freiem Himmel, könnt aber eine Luftmatratze auf den Balkon schleppen und eine Decke über euch ziehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Dusche nicht weit weg ist.

👍Vorteile:

  • Kissen, Decken und Matratzen sind in Reichweite, wenn die Unterlage zu hart wird. So könnt ihr beispielsweise auch ein Nest bauen und den ganzen Tag draußen unter einer Decke verbringen.
  • Die Dusche ist nicht weit weg.

👎Nachteile:

  • Nachbarn könnten euch hören und sich beschweren. Versucht also, leise zu sein.

2) Sex auf der Wiese

Packt einen Picknickkorb, sucht euch eine geschützte Stelle im hohen Gras zwischen Mohn- und Kornblumen und macht es euch auf einer Decke gemütlich.

Sex auf der Wiese an einem warmen Sommertag ist ein Traum vieler Menschen und kann zudem sehr romantisch sein. Allergiker sollten jedoch aufpassen: Auch im September fliegen noch zahlreiche Pollen durch die Luft.

👍Vorteile:

  • Es gibt kaum einen romantischeren Ort für Outdoor-Sex als eine blühende Wiese.
  • Die Unterlage ist weich.
  • Das hohe Gras schützt vor neugierigen Zuschauern.

👎Nachteile:

  • Eine blühende Wiese mag für Allergiker nicht der Traumort für Sex im Freien sein.
  • Es kann viele Bienen und Insekten geben.

3) Sex am Strand

Das Rauschen des Meers, der warme Sand, die Sonne im Rücken… Wer hat nicht schon davon phantasiert, Sex am Strand zu haben? Ob zwischen den Dünen, am Wasserrand oder im Meer, Sex am Strand ist heiß, erregend und etwas, was jeder mal probieren sollte.

Allerdings ist Sand nicht zu unterschätzen; er bahnt sich seinen Weg in alle Körperöffnungen, weshalb es ein Vorteil sein kann, eine Decke mitzubringen. Vergisst auch nicht die Sonnencreme einzupacken!

👍Vorteile:

  • Sand, Salzwasser, Sonne und Sex. Was kann man sich mehr wünschen?
  • Es gibt keine schönere Outdoor-Dusche als das Meer, wenn ihr euch danach abkühlen gehen möchtet.

👎Nachteile:

  • Sand. Er bahnt sich seinen Weg in alle Löcher. Vergisst deshalb nicht, eine Unterlage mitzubringen.
  • Wenn ihr es am Wasserrand treibt, können kleine Steine und Muscheln zu Kratzern führen.

4) Sex im Wald

Ungeplanter, spontaner Sex zwischen den Bäumen im Wald ist etwas, wovon viele Menschen heimlich phantasieren.

Der Gedanke daran, seine*n Partner*in im Wald zu verführen beziehungsweise von seinem Partner ohne Vorwarnung genommen zu werden, ist einfach heiß. Meide aber am besten die Dämmerungszeit, wo die meisten Tiere und Insekten aktiv sind, und vergisst nicht, ein Mückenspray in die Tasche zu packen. Es mag hilfreich sein.

👍Vorteile:

  • Sex im Wald hat etwas Märchenhaftes und ist ein Traum vieler Menschen. Es mag deshalb leichter sein, deine*n Partner*in dazu zu überreden.
  • Die Bäume bieten einen guten Sichtschutz.

👎Nachteile:

  • Käfer, Mücken und Ameisen können zum Verhängnis werden.

5) Sex am See

Es gibt kaum etwas, was einen Tag am See mit Baden, Bräunen, Ausruhen, Eis essen und Grillen toppen kann. Oder… Wenn man den ganzen Tag halbnackt neben einander liegt und die Sonne genießt, kann es eine Herausforderung sein, sich voneinander fernzuhalten.

Doch wer sagt eigentlich, dass man die Hände von einander lassen muss? Sex am See ist heiß und erregend, weil das Vorspiel oft über den ganzen Tag hinausgezögert wird.

Der See hat jedoch auch einige Nachteile: Zu den Risiken wie unerwünschten Zuschauern, piekenden Disteln und sandigem Boden, könnten euch Mücken plagen. Empfehlenswert ist daher, ein Mückenspray einzupacken.

👍Vorteile:

  • Wenn man halbnackt nebeneinanderliegt, ist es fast unmöglich, nicht geil zu werden. Die sexuelle Spannung kann sich sozusagen über den ganzen Tag aufbauen.

👎Nachteile:

  • Der Boden mag hart, stachelig und unangenehm sein.
  • Wenn ihr bis abends liegenbleibt, könnten euch Mücken plagen. Gerade am See tummeln sich die lästigen Viecher.

6) Sex im Freibad

Dieser Punkt ähnelt dem Vorherigen sehr. Das Risiko, erwischt zu werden, ist im Freibad jedoch deutlich höher. Habt im Hinterkopf, dass Sex im Freien strafbar sein kann, sucht euch eine ruhige Ecke aus und versucht, es möglichst schnell und leise zu treiben.

Dass jemand euch sehen könnte, ist oft der Reiz der Sache und solange es beim Risiko bleibt, sehen wir keinen Grund, es nicht mal auszuprobieren.

👍Vorteile:

  • Wenn das Risiko, erwischt zu werden, euch anturnt, gibt es keinen besseren Ort für Outdoor-Sex als das Freibad.

👎Nachteile:

  • Wenn ihr erwischt werdet, dürft ihr wahrscheinlich nicht wiederkommen und solltet damit rechnen, angezeigt zu werden.

7) Sex am Rasthof

Lange Autofahrten können langweilig und eintönig sein. Zum Glück gibt es verschiedene Wege, sie interessanter und reizvoller zu machen. 

Ob auf der Rückbank oder hinter dem Auto unter freiem Himmel, Sex am menschenleeren Rastplatz ist ein Klassiker, den ihr vielleicht auch aus Filmen kennt. Hier könnt ihr ungestört vögeln und die Autofahrt deutlich reizvoller machen.

Beachtet, dass Parkplätze und Rasthöfe ein beliebter Treffpunkt zum unverbindlichen Sex, Gruppensex etc. sind. Ihr mag also nicht die Einzigen sein, die auf die Idee gekommen sind, einen kurzen Abstecher zu machen…

👍Vorteile:

  • Ihr könnt das Auto als Requisit benutzen und es je nach Menschenverkehr entweder auf der Rückbank, auf der Motorhaube oder hinter dem Auto treiben.

👎Nachteile:

  • Ihr mag nicht die Einzigen sein, die auf die Idee gekommen sind – Rasthöfe und Parkplätze sind ein beliebter Treffpunkt für unverbindlichen Sex.

8) Sex in der Öffentlichkeit

Wenn es noch gewagter und reizvoller sein soll, ist Sex in der Öffentlichkeit beziehungsweise im Supermarkt, Kino, Restaurant oder in der Bibliothek auch eine Möglichkeit. Wir fordern allerdings nicht dazu auf, dass du deine*n Partner*in hart am Sodaregal im Aldi nimmst.

Das Risiko, erwischt zu werden, ist hier einfach zu groß. Du und dein*e Partner*in könnt das Einkaufen jedoch leicht etwas reizvoller und aufregender machen, wenn ihr in ein wenig Sexspielzeug investiert.

Mit einem Vibro-Ei könnt ihr Sex überall haben. Bevor ihr das Zuhause verlässt, führt ihr das kleine Ei in ihre Vagina ein und überlässt ihm die Fernbedienung, damit er die volle Kontrolle hat und die Intensität wechselweise steigern und drosseln kann, wenn ihr im Supermarkt nach Haferflocken sucht beziehungsweise im dunklen Kinosaal oder im Restaurant sitzt.

Dabei muss keiner etwas davon mitbekommen, sondern, der Vorteil ist eben, dass ihr quasi Sex unter anderen Menschen haben könnt, ohne dass jemand was bemerkt, was sehr heiß sein kann!

Vielleicht wird es ja so heiß, dass sie sich deutlich zusammenreißen muss, um nicht laut vor Erregung zu schreien. Mit einem Vibro-Ei können halblangweilige Alltagsaktivitäten wie Einkaufen also zum heißen Vorspiel werden!

Eine andere Möglichkeit sind Liebeskugeln, welche die Frau ebenfalls zum Dinner, ins Kino (etc.) tragen kann. Diese werden ebenfalls in die Vagina eingeführt, wo sie die geheimen Lustpunkte der Frau durch Schwingungen massieren und stimulieren. Wir gewährleisten, dass sie nach Tragen der Liebeskugeln für eine Runde Matratzenmambo mehr als bereit ist!

👍Vorteile:

  • Dass jederzeit jemand um die Ecke kommen und euch sehen könnte, hat – für manche – einen ganz besonderen Reiz.
  • Verwendet ihr ein Vibro-Ei, Liebeskugeln oder ähnliche Toys könnt ihr Sex überall haben und langweilige Alltagsaktivitäten so deutlich interessanter und reizvoller machen, was sich oft sehr positiv auf die Partnerschaft auswirkt.

👎Nachteile:

  • Das Risiko, erwischt zu werden, ist natürlich groß – vor allem, wenn ihr auf Sexspielzeug verzichtet.
  • Sexspielzeug ist nicht gratis.

Outdoor-Sex: Was ihr mitbringen solltet

Sex im Freien kann impulsiv sein, jedoch auch geplant und wohl bedacht. Wenn ihr bevorzugt, vorbereitet zu sein, ist hier eine Liste über Sachen, die ihr mit Vorteil mitbringen könnt:

  • Eine Decke oder eine andere Unterlage, die ihr im Wald, auf der Wieser oder am Strand ausbreiten könnt, um eure nackten Körper zu schonen
  • Feuchttücher für das Aufräumen danach
  • Prävention, wenn sie die Pille nicht nimmt oder ein anderes Verhütungsmittel verwendet. Finde unsere Auswahl an Kondomen hier.
  • Es mag schön klingen, nackt in der Sonne zu liegen, die Strahlen der Sonne sind aber nicht zu unterschätzen. Vergisst nicht, dass Teile eurer Körper entblößt werden, die normalerweise kein Sonnenlicht sehen
  • Kaltgetränke

Wir wünschen euch viel Spaß im Freien!

Scroll to Top